Neuer Job – was nun?

05.02.2021

Gehören Sie zu den Glücklichen, die während der Corona-Pandemie einen neuen Job gefunden und gestartet haben? Herzlichen Glückwunsch! Es ist aktuell zwar schwieriger, eine neue Arbeitsstelle zu finden – aber nicht unmöglich! Denn auch während Corona kündigen Mitarbeitende ihren Job und Arbeitgeber suchen neue Fachkräfte. Doch inwiefern unterscheidet sich ein Stellenaustritt und ein Stellenantritt in einer Zeit, in welcher praktisch niemand im Büro anzutreffen ist? Welche Hürden gibt es und worauf sollten Neueintretende und Arbeitgeber achten? Wir erzählen’s euch.

Zeit für einen Neuanfang.

Die Zeit daheim bietet die Möglichkeit, zu reflektieren und herauszufinden, was man will und was nicht. Der Griff zum Stellenanzeiger – sei’s online oder in Papierform – ist schnell vollzogen und die Möglichkeiten eines Stellenwechsels werden in Betracht gezogen. «Möchte ich in meiner Firma noch weitere Jahre arbeiten oder ist die Zeit reif für eine neue Herausforderung?» Landet genau jetzt die richtige Anzeige für den perfekten Job vor Ihren Augen, kann es um Sie geschehen sein: Der Sog hat begonnen und die Finger zucken bereits beim Gedanken, die Bewerbung schreiben? Gesagt, getan.

Die Bewerbung ist raus und das Warten auf die Antwort kann beginnen. Werden Sie nun zum Interview eingeladen, hat dies sicherlich zur Folge, dass das Gespräch online durchgeführt wird. Nichts Neues, denken Sie? Korrekt. Durften wir doch bereits seit mehr als einem Jahr üben, unsere Schokoladenseite online zu präsentieren. Ein Online-Job-Interview wird wohl keine Überraschungen bringen? Dies kann nicht ganz vermieden werden: Technische Probleme ausgeschlossen, sitzen Sie Ihrem Gesprächspartner / Ihrer Gesprächspartnerin noch präsenter gegenüber und der Fokus liegt voll und ganz auf Ihnen. Kein Problem für Sie? Bestens!

Die Kündigung.

Ja, Sie haben’s geschafft! Sie überzeugten auf der ganzen Linie und dürfen sich nun auf den neuen Job freuen! Wow! Nun geht es an die Kündigung. Wie vollziehen Sie diese? Die Nachricht während dem nächsten 1:1 «einfach so» raushauen? Einen eingeschriebenen Brief senden? Einen Online-Termin beim Chef / der Chefin beantragen und darauf hoffen, dass dies reichen wird? Egal, wie Sie es tun, tun Sie es rasch und bedenken Sie, dass Sie auch aus dem Homeoffice eine Kündigung formell übermitteln müssen: Persönlich gegen Unterschrift oder als eingeschriebener Brief. Sie wissen: eine Kündigung ist immer irgendwie auch ein «Bauchweh-Thema», das gehört zum Beenden eines Arbeitsverhältnisses dazu. Wenn Sie sich dem bewusst sind, fällt die Entscheidung allenfalls ein bisschen leichter.

Der erste Tag im neuen Job.

Auch während Corona achten Firmen darauf, den ersten Arbeitstag vor Ort möglich zu machen. Allenfalls treffen Sie im Büro niemanden an, ausser einer Vertretung der HR-Abteilung oder den direkten Vorgesetzten. Ihr neues Büro wirkt verlassen und geisterhaft? Das ist nur temporär der Fall. Stellen Sie sich den Raum mit Menschen gefüllt vor und freuen Sie sich auf den zweiten Start nach Corona. Denn der kommt hoffentlich bald! Sie beginnen also den ersten Tag im Büro, werden instruiert, erhalten die Arbeitsgeräte und dürfen dann – so ist sicherlich aktuell der Fall – wieder nach Hause ins Homeoffice. Damit Sie sich daheim nicht ganz allein gelassen fühlen und Sie sich trotz Remote Work als Teil des Teams fühlen, gibt es ein paar Tipps, die Sie und auch Ihr Vorgesetzter / Ihre Vorgesetzte befolgen sollten:

  • Seien Sie offen für neue Wege der Zusammenarbeit
  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen klaren Einarbeitungsplan erhalten
  • Vereinbaren Sie täglich ein Kurzmeeting
  • Seien Sie erreichbar für Fragen und Aufträge
  • Fragen Sie, wenn etwas unklar ist
  • Nehmen Sie an Kennenlern-Events teil (online oder vor Ort)

Und ganz wichtig: Seien Sie sich bewusst: Diese ungewöhnliche Phase wird vorbeigehen. Es kommen bessere Zeiten, in welchen Sie mit Ihrem neuen Team Sitzungen durchführen können, Lunches und Feierabendanlässe stattfinden und ein konstruktives und wirkungsvolles Miteinander vor Ort durchführbar sein wird. Halten Sie durch, seien Sie motiviert – auch wenn Sie sich vielleicht an Tagen alleine fühlen sollten – Ihr neuer Job wird bestimmt viele Überraschungen und erfolgreiche Momente bieten.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Freude in Ihrer neuen Funktion und sind für Sie da, falls Sie Fragen haben. Job impuls ag: Ihre Partner für alle Zeiten.

 

 

 

Photo by Danielle MacInnes on Unsplash

 

Sie wünschen weitere Informationen zu diesem Thema? Oder Sie benötigen allgemeine Auskünfte? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
zurück