Employer Branding – Wie Sie sich als Arbeitgeber attraktiv machen

04.02.2022

Mit den wachsenden Möglichkeiten des digitalen Wandels änderte sich in den letzten Jahren auch das Stellen-Such-Verhalten auf dem Arbeitsmarkt. Wo Unternehmen sich früher ihr Personal aus einer Vielzahl von Bewerbern nach Belieben aussuchen konnten, müssen sie heute mehr denn je darum kämpfen, überhaupt an Interessenten zu gelangen.

Die Welt steht uns offen und das Wissen liegt dank des World Wide Webs in greifbarer Nähe. Qualifizierte Berufstätige gibt es deshalb im Überfluss. Selbstverständlich also, dass auch diese mittlerweile hohe Ansprüche an den zukünftigen Arbeitgeber haben. Selten gibt man sich heute damit zufrieden, ein einfaches Jobangebot zu erhalten. Es wird auf Selbstverwirklichung, Freiheit, Benefits und Kollegialität gesetzt. Sind diese Werte nicht deutlich aus der Unternehmenskultur herauszulesen, so bewirbt man sich eben bei der Konkurrenz – ganz einfach.

Die Konkurrenz schläft nicht

Dieser Umbruch macht es Unternehmen natürlich nicht gerade leicht, aus der Masse herauszustechen. Mit einem einfachen Stelleninserat, bestehend aus Tätigkeitsbeschrieb und Anforderungen, ist es längst nicht mehr getan. Hinter der modernen Anzeige von heute steckt meist ein ganzes Marketing-Komitee, welches versucht, sich mit tollen Kampagnen unter den Jobsuchenden als möglichst persönlich und attraktiv zu präsentieren. Allerdings greift man da in Sachen Budget schnell mal tiefer in die Tasche – als einfaches KMU also eher schwierig, dabei nicht in der Menge unterzugehen.

Das Image zählt: so punkten Sie!

Kommen wir zur Umsetzung. Dass Sie sich als Firma mit dem richtigen Employer Branding ins beste Licht rücken müssen, wissen wir nun. Aber wie wird es jetzt konkret umgesetzt? Hier unsere Lieblings-Tipps:

1. Benefits & Werte

  • Definieren Sie ihre Werte als Firma und kommunizieren Sie diese nach aussen. Legen Sie fest, mit welchen Benefits Sie sich von anderen Arbeitgebern abheben möchten - und last-but-not-less-important: Seien Sie authentisch, persönlich & transparent!

2. Social Media

  • Erstellen Sie Unternehmensseiten auf Plattformen wie Instagram, Facebook, LinkedIn und Twitter und sorgen Sie dafür, dass die Accounts gepflegt werden.
  • Teilen Sie dabei Erfolge und Highlights aus dem Innenleben der Firma – das verleiht Ihnen als Unternehmen garantiert Sympathiepunkte!

3. Mitarbeiterportraits

  • Ob auf der Webseite, Social-Media-Kanälen, Ihrem Newsletter oder als Blogbeitrag: Portraitieren Sie hin und wieder Mitarbeitende aus verschiedenen Abteilungen und lassen Sie sie darüber berichten, was sie an ihrem Arbeitgeber besonders schätzen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei den nächsten Rekrutierungsprozessen und viel Spass dabei, die ein oder anderen Massnahmen in Zukunft umzusetzen! Wie immer freuen wir uns über Ihre Erfahrungsberichte und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start ins neue Kapitel 2022.

 

job impuls ag: Ihre Partner für die Stärkung Ihrer Visibilität sowie Ihres Employer Brandings.

 

 

Photo by airfocus on Unsplash

Sie wünschen weitere Informationen zu diesem Thema? Oder Sie benötigen allgemeine Auskünfte? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
zurück